Katrin Geißler

Heilpraktikerin

Katrin Geißler

Heilpraktikerin

Sehtraining

Warum Sehtraining?

SehtrainingStundenlange Bildschirmarbeit kann die Augen enorm beanspruchen. Viele Menschen sind dieser einseitigen Belastung tagtäglich ausgesetzt. Wissenschaftler fanden im Rahmen eines Forschungsprojektes zum Thema „Arbeit und Sehen” heraus, dass die Ursache in der Monotonie des Sehens bei Bildschirmarbeiten liegt. In der Folge kommt es zu Augenbrennen, Ermüdungserscheinungen, Konzentrationsstörungen, Kopfschmerzen, Nacken- und Rückenverspannungen.

Mit zunehmendem Alter treten am Auge Verschleisserscheinungen auf, wie beispielsweise die Alterssichtigkeit (Weitsichtigkeit) oder AMD (Altersbedingte Macula-Degeneration). Wichtig ist in jedem Fall die Früherkennung von Erkrankungen beim Augenarzt. Darüber hinaus können wir aber selbst einiges für die Erhaltung unserer Sehkraft tun.

Kennen Sie das? Am Abend kann man die kleine Schrift noch schlechter lesen als morgens. Am Morgen sind wir ausgeschlafen und entspannt und unser Sehen ist besser. Je abgespannter wir sind, desto stärker wirkt sich das auch auf die Sehkraft aus.
Neben gesunder Ernährung können wir unsere Augenmuskeln, wie jeden anderen Muskel in unserem Körper auch, trainieren. Durch Ent- und Anspannungsübungen und die Öffnung des Blickfeldes nehmen wir gezielt Einfluss auf den Stoffwechsel im Auge. Schlacken werden abtransportiert, die Durchblutung der Augengefäße wird angeregt und die Augen entspannen sich.

Ziele des Sehtrainings:

  • dynamischer Wechsel zwischen Sehfunktionen und Sehweisen, um einseitiges Sehen zu vermeiden oder zu überwinden
  • Entspannung und Vitalisierung des gesamten Sehorgans
  • Stärkung und Erhaltung der Sehkraft
  • Erlernen von gesünderen Sehgewohnheiten
  • Vorbeugung von Fehlsichtigkeiten
  • Abbau von Sehstress-Symptomen
  • Stabilisierung und Optimierung der Sehfähigkeit
  • Verbesserung der persönlichen Sehqualität, bewussteres Sehen