Katrin Geißler

Heilpraktikerin

Katrin Geißler

Heilpraktikerin

Vitamin C – Infusionen

Vitamin C – ein therapeutischer Allrounder

Vitamin C – InfusionenVitamin C – die  Ascorbinsäure – ist das Vitamin mit dem breitesten Wirkspektrum zum Schutz des gesamten Organismus vor Krankheit und Alterungsprozessen.

Aufgaben und Funktionen im menschlichen Körper:

  • Fettstoffwechsel (Steigerung der Carnitinsynthese)
  • Antioxidans
  • Bewegungsapparat
  • Immunsystem
  • Hormon- und Nervensystem
  • Entgiftungssystem
  • Eisenstoffwechsel
  • Knochenstoffwechsel

Einsatzgebiete:

  • Rheumatoide Arthritis
  • Arthritis / Arthrose
  • Schlafstörungen
  • ADHS
  • Konzentrationsstörungen
  • Depression
  • gestörte kognitive Leistung
  • Lernstörungen
  • Angststörungen
  • Stresstoleranz / Burnout
  • Schwermetallentgiftung
  • Steigerung der Carnitinsynthese bei Fettstoffwechselstörungen
  • Angina pectoris
  • Leberschäden
  • Müdigkeit / Leistungsabfall

Vitamin C als wichtiges Antioxidans – erhöhter Bedarf besteht bei:

  • Infektionskrankheiten
  • entzündlichen Erkrankungen
  • Einnahme bestimmter Medikamente
  • ständigen Stresssituationen
  • Belastungen der Leber
  • Verletzungen, Verbrennungen
  • Rauchern
  • Allergien
  • Arteriosklerose / Koronaren-Herz-Erkrankungen (KHK)
  • Leistungssportlern
  • Diabetikern
  • Tumoren

Vitamin C in der Onkologie

  • extrem niedrige Vitamin-C-Spiegel aufgrund oxidativen Stresses wegen chronischer Entzündung
  • Vitamin C-Spiegel korreliert direkt mit der Überlebenszeit (Mayland et al. 2005)
  • Strahlen- und Chemotherapie bewirken akuten zusätzlichen massiven oxidativen Stress
  • hohe Dosen Vitamin C reduzieren toxische Nebenwirkungen
  • Vitamin C hat selektive tumorzytotoxische Wirkung

Vitamin C – Infusionen

  • schnelle Bioverfügbarkeit – schnell verfügbare antioxidative Kapazität
  • direkte Aufnahme – keine Resorptionsbarriere im Darm
  • kein zusätzlicher Energieverbrauch bei höheren Dosen

Der Vitamin-C-Spiegel im Blut erreicht bei Infusionen therapeutische Dosen:

  • orale Verabreichung  (max. Plasmaspiegel): 1,4 mg/dl
  • parenteral (Infusion 7,5 g Ascorbinsäure): 40 mg/dl

Krankheitsbilder, deren Behandlung man mit Vitamin C unterstützen kann:

  • akute virale und bakterielle Infekte
  • Allergien: akut und chronisch
  • Hauterkrankungen: Psoriasis, Ekzeme, Urticaria
  • Psyche: Depressionen, Angst-Panik-Störungen
  • Schlafstörungen, Burnout- / CFS-Syndrom
  • Krebserkrankungen
  • Arthrosen, Fibromyalgie, Bandscheibenschäden
  • Hormonstörungen
  • Fettstoffwechselstörungen, Diabetes mellitus
  • Koronare-Herz-Erkrankungen / Mikrozirkulationsstörungen
  • etc.

Ursachen für Oxidativen Stress

oxydatiever Stress